Bolívar Gold Medal verschwindet vom Markt

Simon Bolivar Gold Medal Zigarren

Der staatliche kubanische Exporteur Habanos S.A. hat die Einstellung der Bolivar Gold Medal Zigarren bekannt gegeben.

In den nächsten Monaten werden die seltenen Zigarren im Fachhandel zu finden sein, um dann für immer vom internationalen Markt zu verschwinden…

Einzelhändler können derzeit von den Importeuren die Restmengen kaufen. Bislang war das den Casas del Habano (Nürnberg, Frankfurt, Hamburg…) vorbehaltenen. Der Verkauf geht natürlich nur so lange der Vorrat reicht. Danach wird der Aficionado keine Chance mehr haben, an die limitierten Luxus Zigarren gelangen.

Bolívar Gold Medal gehen aus – Partagás Zigarren als Alternative?

Schon bei der ersten Einführung in Deutschland in 2005 als Edición Regional war die Bolívar Gold Medal eine der kräftigsten und erdigsten Habanos überhaupt, die den Bolívar-Stil eindrucksvoll repräsentierte. Bolivar Zigarren gelten heute als die kräftigsten Zigarren Kubas und stellen damit sogar die Marke Partagás in den Schatten, die im Laufe der letzten Jahrzehnte zunehmend mildere Longfiller fertigte.

Es ist kaum verwunderlich, dass eine Habano, die nach einer derart kraftvollen und mächtigen Gestalt benannt ist, auch so gemischt wird, dass sie diese Macht eindrucksvoll verkörpert. Bolívar gehört zu den stärksten und aromatischsten aller Habanos, wobei der kräftige Geschmack während des Rauchverlaufs konstant bestehen bleibt. Die unübertroffene aromatische Reichhaltigkeit ihrer Mischungen aus Tabaksorten der Region

Kräftige und komplexe kubanische Zigarren

Seit 2007 gehört die Bolivar Gold Medal zum festen Sortiment der für Casas reservierten Zigarren. Die Bolívar Gold Medals haben das Format einer Cervantes. Dieses klassische Habanosformat mit einer Länge von 16,5 Zentimeter und einem Ringmaß von 42 wird nach seinem größten Liebhaber oft auch „Lonsdale“ genannt. Entsprechend der Tradition dieser Vitola werden die Gold Medals in Kisten á 10 Stück präsentiert.

Categories: Kubanische Zigarren