Ralph Montero, Nestor Plasencia Jr. und T. Worfertz

Interview mit Alec Bradley Zigarren Blender Ralph Montero

In Managua treffen wir Zigarrenhändler aus Berlin zum ersten Mal auf Ralph Montero. Der Mitvierziger ist auf Kuba geboren und im Alter von 5 Jahren mit der Familie ausgewandert. Heute kümmert es sich um die Finanzen, Marketing und das Blending der Alec Bradley Zigarren. Er war sein Leben lang im Tabakbusiness beschäftigt und hat klein begonnen.

Herr Montero, den wir alle mit „Du“ ansprechen kennt alle Größen im Zigarrenbusiness. Er ist sowohl in den USA wie auch in Nicaragua und Honduras sehr gut vernetzt. Eines Morgens sitze ich mit ihm am Frühstücktisch in Estelí. Es ist 7:30 und ich nutze die Gelegenheit zu einem ausführlichen Interview. Hier die Zusammenfassung:

Von der Auswahl der Tabake bis hin zu den Alec Bradley Zigarren

Zunächst unterhalten wir uns allgemein über Zigarren, einzelne Märkte und die Rechtslage. Die neuen Gesetzesvorgaben der FDA machen ihm Sorgen. Jedes Format einer Zigarrenserie soll in den nächsten Jahren auf ihre chemischen Substanzen hin untersucht werden. So will es die amerikanische Gesundheitsbehörde.

Ralph Montero erläutert den "Mäher"

Ralph Montero erläutert den “Mäher”

Außerdem bedrückt R. Montero der stagnierende Markt in den USA. Viel Luft nach oben gibt es bei Alec Bradley Zigarren nicht mehr. „We have sold a few millions sticks more than last year.“ meint er unzufrieden. Da würde sich der deutsche Importeur wohl mehr als freuen. In den USA ist dies jedoch unbefriedigend. Nun zu meinen Fragen:

Wie entsteht ein Zigarrenblend?

Gollas: Wie entsteht ein Zigarrenblend?

Montero: Wir schauen zunächst welche Tabake uns zur Verfügung stehen. Condega sorgt für eine leichte Süße, Estelí für mehr Würze und trockenere Aromen wie Erde. In Danlí (Honduras) stehen andere Tabake zur Verfügung als in Estelí aber grundsätzlich kann überall dieselbe Zigarre erzeugt werden.

Ralph Montero von Alec Bradley Zigarren

Ralph Montero von Alec Bradley Zigarren

Gollas: Wie läuft der Prozess genau ab, bis neue Alec Bradley Zigarren entstehen?

Montero: Es werden ca. 50 neue Zigarren gerollt. 25 Stück nehme ich mit nach Florida wo ich circa 2 Monate warte und sie dann dort rauche. Der Rest wird im Ursprungsland verkostet, das ich etwa alle 5 Wochen besuche. Der gesamte Prozess kann in 3 Monaten vollzogen sein, aber auch Jahre kosten. Am meisten Möglichkeiten hat man mit der Wahl der Deckblätter.

Ralph Montero zusammen mit Plasencia Jr.

Ralph Montero zusammen mit Plasencia Jr.

Gollas: Wie wichtig ist das Alter der Tabake?

Montero: Das hängt von der Tabaksorte ab. Tabakblätter, die weiter unten an der Pflanze wachsen, brauchen keine lange Ablagerungs- und Fermentationszeit. Dickere und dunklere Blätter vom Oberteil der Pflanze hingegen schon. Hier ist es wichtig, dass die Blätter gut ablagern, um ihr Aroma zu verfeinern.

Wir experimentieren gerade mit Tabaken aus Paraguay. Diese kennt bisher niemand. Sie sind sehr kraftvoll und speziell. Leider ist uns noch keine gute Mischung mit diesen Tabaken gelungen. Wir werden morgen alle Tabake mit dem Rauchen verschiedener Zigarillos bzw. Kleinformate ohne Deckblatt kennenlernen!

Categories: Interview